Steuerung

Die Ebenen des Würfels werden mit der Maus gedreht. Dazu genügt es, die Maustaste auf einem der Steine zu drücken und den Mauszeiger mit gedrückter Maustaste auf einen Stein zu ziehen, in dessen Richtung gedreht werden soll.
Wird gleichzeitig die STRG-Taste gedrückt, bewegt sich der gesamte Würfel.

Züge

Stellt die Anzahl der getätigten Züge dar. Ein Zug ist eine Vierteldrehung einer der Würfelebenen, nicht aber die Drehung der Würfelansicht.

Rückgängig

Macht den jeweils letzten Schritt rückgängig.

Verdrehen

Verdreht den Würfel um die im Eingabefeld darüber angegebene Anzahl von Zügen.

Lösungszüge

Anzahl der übrigen Züge bis zur Lösung.

Lösen: "Rückgängig"

"Löst" den Würfel mittels optimierter umgekehrter Wiedergabe der getätigten Züge. Reduziert die Anzahl der nötigen Züge um bis zu 50%.

Lösen: "Anfänger"

"Löst" den Würfel mit der Standardlösung wie auf Rubik's Cube ™ beschrieben. Benötigt zwischen 50 und 180 Züge.
Hier handelt es sich ebenfalls nicht um einen echten Algorithmus, da hier lediglich je nach Position der Würfel vordefinierte Züge angewandt werden. Ein Verdrehen der mittleren horizontalen Ebene um einen Zug verursacht hier zum Beispiel 131 Züge bis zur Lösung.

Dieser Wert wird erst gesetzt, wenn eine der entsprechenden Schaltflächen betätigt wurde.

Lösen: "Fridrich"

Löst den Würfel mit dem Fridrich-Algorithmus.
Dabei wird, wie in der Anfängerlösung auch, zuerst das weiße Kreuz mit den farblich richtigen Kanten hergestellt. Die nächsten beiden Ebenen werden gleichzeitig gelöst, danach wird die letzte Ebene ausgerichtet (gelbe Fläche richtig) und dann die Ecken und Kanten sortiert.
Dieser Algorithmus benötigt selten mehr als 80 Züge und wird sehr häufig bei Speedcubern verwendet.

Zurücksetzen

Setzt den Würfel zurück auf die Ausgangsstellung.


Zauberwürfel-Puzzle (Rubiks Cube™) © Seven Towns Limited
Gesamte Javascript Umsetzung dieser Seite © André Fritzsche-Schwalbe

Lösung

Ansicht